Game Of Thoughts

In kurzer Zeit und ohne Vorkenntnisse verwandelt ihr das, was euch gerade umtreibt und die Frage „Was müsste man daran mal ändern?“ in digitale Spiele!

Thema: Meinungsbildung
Prinzip: Game Jam
Dauer: 4 Stunden - 3 Tage

Inhaltlicher Ablauf

Nach einem Input zu Grundlagen des Gamedesign und dem Thema Meinungsäußerung werden zunächst kleine bereits existierende Games ausprobiert und diskutiert. Die Teilnehmenden finden sich anschließend in kleinen Gruppen zusammen und setzen erste Ideen und Erkenntnisse in Form von analogen Brettspielen um – und erlernen so schnell und einfach die Grundlagen von Spielmechaniken.

Im nächsten Schritt wird es digital: In einem Tutorial lernen die Teilnehmenden den Spiel-Editor kennen und starten in die eigentliche Projektphase. Dabei wird ein „Erklär-Spiel” für ein bestimmtes Zielpublikum, wie befreundete Kinder, Eltern, Lehrende etc., entwickelt. Nachdem zur Lebenswelt passende Themen wie z.B. Schule, Geld, Gefühle, Toleranz, Wahl oder Identität durch die SpielleiterInnen vorgeschlagen wurden, geht es mit Hilfestellungen – z.B. Einschränkungen wie „alle Sounds müssen selbstgemacht sein“, „das Spiel muss nur mit einem Knopf spielbar sein“ etc. – in die Ideenfindung.

Zunächst entwirft jedes Team ein Konzept für ein Spiel und stellt es den anderen vor. Dann wird das Spiel praktisch mit Hilfe von digitalen Tools und MentorInnen entwickelt. Ein erster Testlauf der Gruppen untereinander nach knapp zwei Dritteln der Entwicklungszeit stellt sicher, dass das Konzept noch realistisch ist und das Spiel inhaltlich wie technisch funktioniert. Die MentorInnen stehen hierzu die gesamte Zeit über mit Rat und Tat zur Seite. Zum Finale präsentieren alle Gruppen ihre Werke und probieren sie gegenseitig aus. Nach dem Workshop werden die Spiele zudem auf einer Internetplattform veröffentlicht.

Die folgenden Downloads zum Workshop sind, falls nicht anders gekennzeichnet, unter folgender Creative Commons Lizenz verwendbar und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms “Demokratie leben!” und von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert: CC-BY 4.0 | OKF DE