Demokratielabore meets Verschwörhaus Ulm - Das waren unsere Aktionstage

von Jasmin am 07.06.18
CC-BY-4.0, OKF DE, Foto: Jasmin Helm

Am 29. und 30. Mai wurde es im schönen Ulm noch ein Stück digitaler: Bei unseren Aktionstagen im Verschwörhaus entdeckten wir gemeinsam mit vielen tollen Jugendlichen und Pädagog*innen Orte zum Entspannen in der Stadt, bekämpften Cybertrolle im Netz und entwickelten spannende digitale Spiele, z.B. “Warum Selbständigkeit wichtig ist - Deine Friseurtermine sollten Eltern vielleicht nicht machen?”

Von Cybertrollen & Stadteroberungen

Tag 1 startete mit einer QR-Code-Ralley quer durchs Verschwörhaus: Entdecken konnten die Teilnehmenden hier sowohl Orte direkt vor dem Verschwörhaus als auch die Räumlichkeiten des Maker-Spaces. Beim Erkunden während der Rallye ging es durch alle spannenden Räume - vom Seminarraum über den Lasercutter und 3D-Drucker bis hin zur riesigen Werkstatt zum Basteln im Keller. Im Anschluss daran sollten die kleinen und großen Teilnehmenden ihre eigenen Stories entwerfen. Was gibt es in Ulm alles zu entdecken? Welche Orte sind besonders schön und wo gibt es noch Entwicklungspotential? Herausgekommen sind zwei Rallyes, die uns zu besonders schönen und sehenswerten Ecken der Innenstadt führten. Eine tolle Möglichkeit für uns die Stadt etwas näher kennenzulernen!

Was hilft gegen Cybertrolle im Internet: Argumentieren, ignorieren oder Hilfe holen? Am Nachmittag beschäftigten wir uns bei unserem analog-digitalen Brettspiel mit Trollen auf Instagram, Facebook und Co. - und überlegten, wie man am besten auf sie reagieren kann. Die Entscheidung fiel nicht immer leicht, führte aber zu spannenden Diskussionen zwischen den Jugendlichen und zeigte: Ein Geheimrezept gegen Trolle gibt es nicht und nicht alle Trolle sind gleich.

Digitale Spiele mal anders - unser Game Jam

An Tag 2 setzten sich die Pädagog*innen mit den Cybertrollen auseinander. Wir bemerkten schnell: Trolle sind immer fies, egal wer davon betroffen ist. In jedem Fall war es sehr spannend, sich in Diskussionen nach dem Spiel zu verschiedenen Plattformen auszutauschen.

Parallel dazu fand unser Game Jam statt - mit digitalen Tools eigene Spiele entwickeln! Nach einer Einführung in das Thema Spieledesign und einer Übung, überlegten sich die Jugendlichen kleine Geschichten, z.B. ob Videospiele gut für Jugendliche sind oder wie das Leben mit mehr Taschengeld wäre. Diese setzten sie anschließend mit dem Tool Bitsy digital um.

Neugierig geworden? Hier findet ihr alle Spiele zum Ausprobieren:

Am zweiten Tag hat uns auch ein Filmteam von Regio TV begleitet. Den ganzen Beitrag könnt ihr euch hier anschauen.

Wir fanden es großartig in Ulm und bedanken uns ganz herzlich bei Juka & Stefan vom Verschwörhaus für die Orga & die herzliche Gastfreundschaft! <3

<!– set to newsletter only–>