Das Projekt


Die Demokratielabore sind ein Modellprojekt der Open Knowledge Foundation Deutschland, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie leben! gefördert wird.

Wir führen verschiedene Workshop- und Aktionsformate mit Jugendlichen im Alter von 12 bis 21 Jahren rund um Digitalisierung, Technologien und gesellschaftliches Miteinander durch. Dazu arbeiten wir sowohl eng mit außerschulischen Jugendeinrichtungen als auch überregionalen Jugendverbänden und Initiativen zusammen – deutschlandweit.

Wir wollen...

... spielerische Räume schaffen, in denen sich Jugendliche als Teilhaber einer politischen Gesellschaft ausprobieren können, und sie dazu ermutigen, sich mit Hilfe von digitalen Kompetenzen, Werkzeugen & Technologien selbstbestimmt und aktiv an gesellschaftlichen Prozessen zu beteiligen.

... in Zeiten von Fake News, Hate Speech und Populismus das Internet für und mit jungen Menschen als positiven Gestaltungsraum für die politische Öffentlichkeit zurückerobern und die öffentlichen Diskurse in unserer alternden Gesellschaft um die Perspektiven Jugendlicher bereichern.

... Mitarbeiter*innen in Jugendeinrichtungen neue Zugänge zur Digitalisierung ermöglichen, deren gesellschaftliche Bedeutung diskutieren und sie dazu befähigen, unsere Formate jederzeit eigenständig und unkompliziert durchführen zu können.

Unsere Angebote

Für die Umsetzung unseres Vorhabens haben wir verschiedene Angebote für Jugendliche und Jugendeinrichtungen entwickelt. Dazu zählen unterschiedliche Workshops, die nach einer Schulung mit Hilfe unseres Train-the-Trainers-Konzeptes direkt an pädagogische Fachkräfte und engagierte Jugendliche weitergegeben werden.

Wir möchten auch das Communitybuilding fördern und bieten Hilfe bei der Entstehung von Demokratie-AGs in Jugendeinrichtungen an. In unserem WebTV-Channel gibt es außerdem regelmäßig Sendungen zu netzpolitischen und gesellschaftlichen Themen, die die Jugendlichen selbst mitgestalten können.

Überregionalen Jugendverbänden und Initiativen bieten wir die Möglichkeit bei einem Workshop zum Thema Daten und Digitalisierung Tipps, Tricks und Tools für ihre eigenen digitalen Projekte kennenzulernen.

Evaluation

Unsere Workshops werden von Expert*innen entwickelt und sind konkret auf Jugendliche zugeschnitten. Um die Qualität unseres Angebots zu sichern, begleitet uns bei diesem Vorhaben das Forschungsinstitut Nexus aus Berlin, das uns sowohl bei der Konzeption unserer Formate berät, als auch einige Workshop-Durchführungen in Jugendeinrichtungen bis Ende 2017 evaluiert. Die Ergebnisse der Evaluation werden in einem Abschlussbericht unter freier Lizenz veröffentlicht.

Unser Leitbild

Die Richtlinien des Beutelsbacher Konsens sind maßgeblich und richtungsweisend in unserer Jugendbildungsarbeit.

Wir veröffentlichen alle Inhalte des Projekts, soweit dies möglich ist, unter freier Lizenz als Open Educational Resources.

Wir arbeiten überparteilich und unabhängig.